IHHT Therapie

Simuliertes Höhentraining im Sitzen – für volle Zellenergie

Mehr dazu
Kontakt

Für volle Zellenergie

IHHT Therapie stärkt Ihre Mitochondrien

Das moderne Leben ist aufreibend. Vieles treibt uns an und vieles treibt uns um. Das gilt für Geist und Seele, aber auch für unseren Körper. Stress und eine ungesunde Lebensweise sorgen dafür, dass uns weniger Energie bleibt – ganz buchstäblich. Denn die Energielieferanten in unseren Zellen, die Mitochondrien, verlieren durch Stress und Gifte die volle Leistungsfähigkeit bei der Produktion des körpereigenen „Benzins“ Adenosintriphosphat – kurz ATP.

Wenn die Zellkraftwerke schwächeln

Die Mitochondrien sind die Kraftwerke der Zellen. Sie sind es, die tagtäglich aus verschiedenen Nährstoffen aus der Nahrung das ATP herstellen, das wiederum den Zellen als Energieträger dient. Dieses ATP sorgt dafür, dass sich z.B. ein Muskel bewegen kann. Die Mitochondrien sind ein eigener Teil der Zelle. Nehmen sie in ihrer Funktionskraft ab und dem Körper steht weniger „Treibstoff“ zur Verfügung. Einmal geschädigte Mitochondrien vermehren sich zwar weiter, sind aber nicht mehr richtig funktionsfähig und behindern die noch gesunden Mitochondrien. Viele Krankheitsbilder, die wir schulmedizinisch kaum behandeln können, beruhen auf einer gestörten mitochondrialen Funktion.

Die gute Nachricht: Eine IHHT Therapie kann eine sinnvolle Option sein, Mitochondrien, die nicht mehr leistungsfähig sind, durch neue zu ersetzen – für volle Leistungskraft in allen Zellen.

Ganzheitliche Medizin Lifestyle Konzept
IHHT Therapie

IHHT Therapie ideal bei folgenden Krankheiten

  • Erschöpfungssyndrome
  • Burnout
  • Bluthochdruck
  • Infektanfälligkeit
  • Virusinfektionen (Herpes, Epstein-Barr, Hepatitis etc.)
  • Pilzinfektionen (Candida, Schimmelpilze etc.)
  • Depressionen
  • Durchblutungsstörungen (Arteriosklerose, Herzinfarkt, Schlaganfall)
  • Immunschwächen
  • AIDS
  • Allergien
  • Autoimmunerkrankungen
  • ADHS
  • Alterserkrankungen (Alzheimer, Parkinson, Demenz)
  • Krebs
  • Hormonstörungen
  • Vorzeitiges Altern

IHHT Therapie – Intervall-Hypoxie-Hyperoxie-Therapie

Das simuliertes Höhentraining bzw. Intervall-Hypoxie-Hyperoxie-Therapien sind seit Jahrzehnten anerkannte Verfahren zur Verbesserung vieler Zellfunktionen und wurden bislang vor allem im Leistungssport angewendet („train high, live Iow“). Erst in den letzten Jahren wurde die Kombination von Hypoxie (wenig Sauerstoff) und Hyperoxiephasen (viel Sauerstoff) entdeckt. Moderne Geräte ermöglichen es unseren Patienten nun, von den Erfahrungen des Leistungssports zu profitieren – im Sitzen!

IHHT Therapie – simuliertes Höhentraining im Sitzen

Bei einer IHHT atmen Sie abwechslungsweise Luft mit wenig (Hypoxie) und Luft mit viel Sauerstoff (Hyperoxie) ein. Die Sauerstoffkonzentration in unserer Atemluft beträgt üblicherweise 21 Prozent. Bei der IHHT werden eine gesteuerte, therapeutische Hypoxie (15 bis 9 Prozent Sauerstoff) und eine Hyperoxie (36 Prozent Sauerstoff) in Intervallen bei normalem Luftdruck eingesetzt.

Diese Kombination aus viel und wenig Sauerstoff wirkt als Trainingsreiz für die Zelle. In der hypoxischen Phase (wenig Sauerstoff) werden erschöpfte, nicht mehr voll funktionsfähige „alte“ Mitochondrien zerstört und die Vermehrung gesunder, physiologisch „jüngerer“ Mitochondrien in den Zellen angekurbelt.

IHHT Praxis Gabriele Diethmayr

Wie läuft die IHHT-Therapie ab?

Während einer IHHT-Therapie sitzen Sie entspannt in einem unserer herrlich bequemen Sessel und atmen über eine Atemmaske im individuell einstellbarem Intervall hypoxische (O2-reduziert) und hyperoxische (O2 angereichert) Luft ein. Ein vorab eingestellter arterieller Zielwert der Sauerstoffsättigung in der hypoxischen Phase wird durch die intelligente Regelung des O2-Gehaltes in der Atemluft nicht unterschritten. Ihre Messdaten werden in unserer Praxis für ganzheitliche Medizin während der Anwendung am Bildschirm angezeigt und zur späteren Auswertung und Dokumentation kontinuierlich aufgezeichnet.

Gezielte Zerstörung geschädigter Mitochondrien

Wird dem Körper Atemluft mit kontrolliert schwankendem Sauerstoffgehalt zugeführt, entsteht in den Zellen eine erhöhte Menge an Sauerstoffradikalen. Mitochondrien schützen sich gegen die vermehrt produzierten Sauerstoffradikale mit Hilfe von Antioxidantien. Beschädigte und veraltete Mitochondrien überleben diesen Stress nicht und gehen unter. Das Training bewirkt also eine gezielte, selektive Zerstörung geschädigter Mitochondrien.

Dies verursacht einen kurzen, wenige Tage dauernden Energiemangel. Gerade dieser zelluläre Energiemangel gibt den wichtigen Impuls zur beschleunigten Vermehrung neuer, gesunder Mitochondrien, die nun mehr Raum zur Verfügung haben.

Wann empfiehlt sich die IHHT Therapie

Die IHHT bietet eine Behandlungsmöglichkeit für ein sehr breites Spektrum an Indikationen. Da die Sauerstoff-Vitaltherapie die Basis der Energieversorgung optimiert, Stoffwechselprozesse auf enzymatischer und hormoneller Ebene regelt und das gesamte vegetative Nervensystem neu ausbalanciert, ergeben sich nahezu keine Kontraindikationen für die Anwendung.

Wissenschaftlich nachgewiesene Wirkungen bei chronischen Krankheiten

Der Medizin Nobelpreis wurde 2019 für die Erforschung der Wirkmechanismen der Körperzellen auf Hypoxie verliehen! Eine IHHT Therapie kann bei allen chronischen Erkrankungen, die mit einer mitochondrialen Dysfunktion einhergehen, eingesetzt werden. Die IHHT kann auch bei Gesunden eingesetzt werden, um z.B. Sportlern eine verbesserte Leistung zu ermöglichen, oder präventiv, um ungünstige Entwicklungen frühzeitig effektiv entgegenwirken.

  • Energielosigkeit und Erschöpfung
  • Steigerung der körperlichen und mentalen Leistungsfähigkeit
  • Aktivierung des Energiestoffwechsels
  • Verbesserung des Schlafes
  • Unterstützung der Gewichtsabnahme durch Aktivierung des Fettstoffwechsels
  • Unterstützung der Gewichtsabnahme durch Aktivierung des Fettstoffwechsels
  • Verbesserung der Stressresistenz durch Aktivierung des Parasympathikus
  • Verbesserung der allgemeinen Durchblutung
  • Aktivierung des Immunsystems
  • Regeneration

Die IHHT Therapie ist eine behutsame, nebenwirkungsfreie Maßnahme, um grundlegende Prozesse in Ihrem Körper zu regulieren und zu optimieren.

Aufgrund der Wirkweise wird rasch klar sein, dass eine einzelne Anwendung nicht die profunden Änderungen bringen kann, die insgesamt möglich und erwünscht sind. Es empfiehlt sich eine Einstiegskur mit zehn Anwendungen in kurzer Folge (zweimal pro Woche) und steigender Intensität. So können Sie Ihr System rasch auf den neuen Weg bringen und dann in der Erhaltungsphase mit ein bis zwei Anwendungen im Monat die Effekte langfristig wirksam halten und weiter optimieren.

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin!