Individuelle Infusionen

Infusionen sind für eine am Patienten orientierte ganzheitliche Medizin als Ergänzung zur Medikamenteneinnahme unverzichtbar und verbessern die Effizienz und den therapeutischen Erfolg erheblich.

Individuelle Vitalstoff-Infusionen stellen wir gerne für Sie zusammen...

  • • zur Verbesserung der körperlichen und geistigen Vitalität
  • • zur Verbesserung der Stressresistenz
  • • bei Müdigkeit und Erschöpfung
  • • bei allen Entzündungen
  • • bei Allergien
  • • bei koronarer Herzkrankheit, nach Herzinfarkt, bei Herzrhythmusstörungen
  • • bei Übersäuerung
  • • bei Rheuma und Arthrose
  • • bei Durchblutungsstörungen (cerebral und peripher)
  • • zur allgemeinen Entgiftung
  • • zur Leberentgiftung
  • • bei Fibromyalgie
  • • bei depressiven Verstimmungen und innerer Unruhe
  • • bei Migräne
  • • bei Neurodegeneration ( z.B. beginnende Demenz, M. Parkinson)
  • • bei Polyneuropathie
  • • für Sportler zur beschleunigten Regeneration


Vitamin-C-Infusionen

Vitamin C ist an so vielen Vorgängern im menschlichen Körper beteiligt, dass ein Mangel weitreichende Folgen haben kann. Es ist eines der wichtigsten Mikronährstoffe für das Immunsystem. Vitamin C beugt Arteriosklerose vor, da es die Innenwände der Arterien glättet, so dass sich keine Cholesterinplaques anheften können. Es ist ein wichtiger Schutz für die Hirnanhangdrüse und unterstützt deren Hormonausschüttung. Damit ist Vitamin C auch an den Regelkreisen der Sexualhormone, des Wachstums und der Schilddrüsentätigkeit beteiligt. Im Gegensatz zu den meisten Säugetieren kann der Mensch Vitamin C selbst nicht produzieren und seinen Bedarf aus der Nahrung kaum mehr decken, insbesondere bei Stress, Umweltbelastungen sowie akuten und chronischen Erkrankungen. Aus der Tumortherapie ist Vitamin C gar nicht mehr wegzudenken.

Vitamin-C-Infusionen – sinnvoll und hilfreich

  • • bei allen akuten und chronischen Infekten
  • • bei Allergien und Asthma
  • • bei Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises
  • • zur Verbesserung der Wundheilung bei Operationen und Verbrennungen
  • • als Gefäßschutz bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes und Fettstoffwechselstörungen
  • • in Stress- und Belastungssituationen
  • • bei Erschöpfungszuständen
  • • bei chronischen Schmerzen
  • • bei Rauchern
  • • bei Krebserkrankungen
  • • für Leistungssportler